2D Standardformen mustern

 

Keine Musterung   Lineare Musterung   Kreisbogen Musterung   Kreis Musterung   Gitternetz Musterung

 

 

Alibre Design™ bietet fünf Musterungstypen für Standardformen an. Beim Platzieren der Standardform im Arbeitsbereich befindet sich der Mauszeiger in der Mitte der Form.

Er ist in diesem Fall nicht sichtbar, die Form wird aber durch ihn bewegt. Wie in den Abbildungen ersichtlich, gibt es fünf Ausgangspositionen, die den Ursprung der Musterung definieren.

Standardeinstellung, beim Öffnen des Dialogfensters, ist das Zentrum einer Standardform.

 

Ursprung

 

Der Ursprungspunkt legt fest, wo sich der Mauszeiger in Bezug auf die erste Form des Musters befindet.

Fünf verschiedene Ursprungspunkte stehen zur Auswahl, bevor die Musterung im Arbeitsbereich platziert werden kann.

 

Je ein Beispiel für drei der verfügbaren Optionen sind hier gezeigt. An diesen Beispielen kann man sehen, wie die erste Form, in Bezug zum Mauszeiger, platziert werden kann.

 

Ursprung MitteBeispiel

 

Pfeil-grün-rechts   die Ausgangsform für den Mittelpunkt ist gewählt   Pfeil-grün-rechts   im Arbeitsbereich ist der Mauszeiger genau am Mittelpunkt einer Geometrie der Musterung platziert.

 

Ursprung links obenBeispiel

 

Pfeil-grün-rechts   für die Ausgangsform ist die linke, obere Ecke gewählt   Pfeil-grün-rechts   der Mauszeiger ist an der linken, oberen Ecke einer Geometrie der Musterung platziert.

 

Ursprung rechts obenBeispiel

 

Pfeil-grün-rechts   für die Ausgangsform ist die rechte, obere Ecke gewählt   Pfeil-grün-rechts   der Mauszeiger ist an der rechten, oberen Ecke einer Geometrie der Musterung platziert.

 

Keine Musterung

 

Dieser Musterungstyp erzeugt nur eine Standardform, die aber nicht weiter gemustert wird.

Es besteht jedoch die Möglichkeit die Größe der Standardform und den Neigungswinkel in Bezug auf die positive X- Achse zu bestimmen.

Die Ausgangsposition, der Ursprung, kann ebenfalls angegeben werden. Wenn sich dieses Fenster öffnet, wird im Arbeitsbereich eine Vorschau der gewählten Standardform angezeigt.

Werden die Maße im Dialogfenster verändert, ändert sich die Vorschau ebenfalls. Mit einem Klick der LMT wird die Standardform an diesem Punkt platziert.

Je nach Wahl des Ursprungs wird die Standardform an diesem definieren Punkt ausgerichtet.

 

Zum Vergrößern auf das Bild, unterhalb, klicken

Dialogfenster Standardform

 

Beispiel Keine MusterungBeispiel Keine MusterungBeispiel Keine MusterungBeispiel Keine Musterung

 

Lineare Musterung

 

Bei diesem Musterungstyp wird eine Standardform linear gemustert. Es können folgende Werte eingegeben werden:

Seitenlänge - gibt die Länge der Seite an (hier nur eine Seite, da Quadrat); Neigungswinkel - gibt den Winkel der Form in Bezug auf die positive X- Achse an;

Abstand - gibt den Abstand der Formen untereinander an; Steigungswinkel - gibt den Winkel zweier aufeinanderfolgender Formen in der Musterung an;

Anzahl - gibt die Anzahl der dargestellten Formen an; Ursprung - gibt die Ausgangsposition der Formen an.

 

Zum Vergrößern auf das Bild, unterhalb, klicken

Dialogfenster Standardform

 

Beispiel lineare Musterung

Beispiel lineare MusterungBeispiel lineare MusterungBeispiel lineare Musterung

 

Kreisbogen Musterung

 

Bei diesem Musterungstyp wird eine Standardform im Kreisbogen gemustert.

Es können folgende Werte eingegeben werden:

Seitenlänge - gibt die Länge der Seite an (hier nur eine Seite, da Quadrat).

Neigungswinkel - gibt den Winkel der Form in Bezug auf die positive X- Achse an.

Radius - gibt den Radius des Kreisbogens an.

Startwinkel - gibt den Winkel der ersten Form des Musters in Bezug auf die positive X- Achse an.

Steigungswinkel - gibt den Winkel zweier aufeinanderfolgender Formen in der Musterung an.

Anzahl - gibt die Anzahl der dargestellten Formen an.

 

Zum Vergrößern auf das Bild, unterhalb, klicken

Dialogfenster Standardform

 

Beispiel Kreisbogen MusterungBeispiel Kreisbogen Musterung

 

Kreis Musterung

 

Bei diesem Musterungstyp wird eine Standardform im Kreis gemustert.

Es können folgende Werte eingegeben werden:

Seitenlänge - gibt die Länge der Seite an (hier nur eine Seite, da Quadrat).

Neigungswinkel - gibt den Winkel der Form in Bezug auf die positive X- Achse an.

Radius - gibt den Radius des Kreisbogens an.

Startwinkel - gibt den Winkel der ersten Form des Musters in Bezug auf die positive X- Achse an.

Anzahl - gibt die Anzahl der dargestellten Formen an.

 

Zum Vergrößern auf das Bild, unterhalb, klicken

Dialogfenster Standardform

 

Beispiel Kreis MusterungBeispiel Kreis Musterung

 

 

Gitternetz Musterung

 

Bei diesem Musterungstyp wird eine Standardform als Gitternetz gemustert.

Es können folgende Werte eingegeben werden:

Seitenlänge - gibt die Länge der Seite an (hier nur eine Seite, da Quadrat).

Neigungswinkel - gibt den Winkel der Form in Bezug auf die positive X- Achse an.

Abstand X - gibt den Abstand zweier aufeinander folgender Formen in X- Richtung (PX) an.

Abstand Y - gibt den Abstand zweier aufeinander folgender Formen in Y- Richtung (PY) an.

Anzahl X - gibt die Anzahl der Formen in der Musterung in der X- Richtung (NX) an.

Anzahl Y - gibt die Anzahl der Formen in der Musterung in der Y- Richtung (NY) an.

Steigungswinkel - gibt den Winkel der Form in Bezug auf die positive X- Achse an.

Ursprung - gibt die Ausgangsposition der Formen an.

 

Zum Vergrößern auf das Bild, unterhalb, klicken

Dialogfenster Standardform

 

Beispiel Gitternetz MusterungBeispiel Gitternetz Musterung