Schraffureigenschaften

 

Schraffureigenschaften

 

 

Als Grundeinstellung für eine Schraffur wird das Muster nach ISO Steel benutzt.

Sollte in den Materialeigenschaften eine Bearbeitung erfolgt sein, wird in der 2D Zeichnungsableitung das entsprechende Muster verwendet.

 

Sollen die Schraffureigenschaften in einer 2D Zeichnungsableitung bearbeitet werden:

 

Zum Vergrößern auf das Bild, unterhalb, klicken

Dialogfenster Schraffur- Eigenschaften

 

Pfeil-grün-rechts   Alibre Gem   Alibre Gem   Pfeil-grün-rechts   2D Zeichnungseigenschaften   Pfeil-grün-rechts   Dialogfenster- Designeigenschaften   Pfeil-grün-rechts   Design Explorer  

Pfeil-grün-rechts   Ansichten   Pfeil-grün-rechts   Bereich Schraffur   Pfeil-grün-rechts   Listenfeld Muster   Pfeil-grün-rechts   das aktuelle Muster ist blau markiert   Pfeil-grün-rechts   eine Vorschau wird unterhalb der Liste angezeigt  

Pfeil-grün-rechts   in den Feldern darunter können diverse Einstellungen (Faktor, Winkel, Linienstärke) vorgenommen werden   Pfeil-grün-rechts   unterhalb des Vorschaufensters kann die Farbe für die Schraffur bestimmt werden  

Pfeil-grün-rechts   wenn gewünscht, dann in das Kontrollkästchen Schraffur in 3D Baugruppen drehen einen Haken setzen   Pfeil-grün-rechts   dann den Versatzwinkel bestimmen  

Pfeil-grün-rechts   sollen alle Änderungen für folgende Zeichnungen übernommen werden   Pfeil-grün-rechts   Haken in das Kontrollkästchen Übernahme der Änderungen für neue Dateien setzen.

oder

Pfeil-grün-rechts   Zeichnungsexplorer   Pfeil-grün-rechts   RMT auf den Namen des 3D Teils   Pfeil-grün-rechts   Kontextmenü   Pfeil-grün-rechts   Bearbeiten der Schraffur   Pfeil-grün-rechts   Dialogfenster- Designeigenschaften

 

Folgende Änderungen können vorgenommen werden:

 

Muster

Muster aus der Liste wählen

 

Faktor

die Dichte der Schraffur bestimmen

 

Winkel

den Winkel der Schraffur- Linien bestimmen

 

Linienstärke

die Linienstärke der Schraffur bestimmen

 

Farbe

Farbe der Schraffur- Linien wählen

 

Schraffur in 3D Baugruppen drehen

befinden sich in einer 3D Baugruppe mehrere Schraffuren, können diese zur besseren Ansicht gedreht werden

 

Versatzwinkel

Größe des Winkels bestimmen

 

Schraffuren an geschlossenen Geometrien:

 

Eine Schraffur kann auch an geschlossenen Geometrien angezeigt werden, obwohl keine Schnittansicht aktiviert ist.

Hat die Geometrie keine geschlossene Form, kann auf die Funktion nicht zugegriffen werden. Die Elemente können ineinander verschachtelt sein.

Die Schraffur wird nur bei dem aktiven Element angezeigt.

 

Projizierte Elemente:

 

Projizierte Kanten werden direkt aus dem 3D Modell (Top, Front, Rechts- Ansicht) erstellt.

Wenn die projizierten Kanten aus einer geschlossenen Form bestehen, wird die Schraffur parametrisch zum Modell erstellt.

Werden an dem Modell Änderungen vorgenommen, danach die 2D Zeichnungsableitung aktualisiert, so hat sich die Schraffur automatisch angepasst.

 

Skizzenelemente:

 

Skizzenelemente können bearbeitet werden. Werden die Skizzenelemente aber gelöscht oder getrimmt, kann die Schraffur nicht angepasst werden. Sie wird automatisch gelöscht.

 

Eine Schraffur bearbeiten:

 

Pfeil-grün-rechts   um die Schraffur zu bearbeiten, wenn der Skizzenmodus verlassen wurde   Pfeil-grün-rechts   RMT auf die Schraffur   Pfeil-grün-rechts   Kontextmenü   Pfeil-grün-rechts   Bearbeiten

Pfeil-grün-rechts   Dialogfenster- Schraffureigenschaften   Pfeil-grün-rechts   die zuvor gewählten Eigenschaften werden angezeigt und können geändert werden.